Mit einer ungewöhnlichen Maßnahme wollen die Spieler des VfB Stuttgart, darunter auch ÖFB-Teamkicker Martin Harnik, den Schlendrian in den eigenen Reihen austreiben. Beim abstiegsbedrohten deutschen Fußball-Bundesligisten sind die Geldstrafen für Undiszipliniertheiten drastisch erhöht worden - auf Wunsch der Profis.

So muss ein Spieler nun 1.000 statt 150 Euro bezahlen, wenn er in der Kabine, beim Essen oder während der medizinischen Betreuung sein Handy oder iPad benützt. Gibt ein Profi unterschriebene Autogrammkarten zu spät ab, koste ihn das nun 500 statt wie bisher 100 Euro.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel