Bayer Leverkusen hat den zweiten Tabellenplatz in der deutschen Bundesliga am Sonntag abgesichert und den Rückstand auf Tabellenführer Borussia Dortmund auf neun Punkte verkleinert.

Die Elf von Coach Jupp Heynckes setzte sich in einer spannenden Partie der 26. Runde auswärts gegen Mainz 05 knapp mit 1:0 durch und feierte den bereits neunten Saisonauswärtssieg.

Fünf Punkte beträgt der Vorsprung auf den Tabellendritten Hannover 96 (Emanuel Pogatetz), sieben Zähler auf Bayern München.

Bei den unterlegenen fünftplatzierten Hausherren, die im Kampf um die Champions-League-Plätze einen Rückschlag erlitten, spielte Christian Fuchs als Linksverteidiger durch, Andreas Ivanschitz wurde nach einer halben Stunde ausgewechselt.

Ein sehr gut angetragener Freistoß des als hängende Spitze aufgebotenen Ex-ÖFB-Teamkapitäns in der 25. Minute ging ganz knapp über die Latte. Den entscheidenden Treffer erzielten die Leverkusener, bei denen Michael Ballack im Mittelfeld durchspielte, erst in der 82. Minute.

Bo Svensson verlor den Ball in der eigenen Hälfte an Renato Augusto, der aus mehr als 20 Metern abzog und Mainz-Goalie Wetklo keine Chance ließ.

Vor der Pause hatte Schwaab aufseiten der Gäste die Stange getroffen (36.). Die Mainzer müssen damit weiter seit dem 26. November 2010 auf einen Heimsieg warten.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel