Österreichs Fußball-U21- und -U20-Auswahl befinden sich ab kommender Woche in Testphasen für die großen Aufgaben der kommenden Monate. Die U21 mit Teamchef Andreas Herzog bestreitet am 24. März in Sopron gegen Ungarn und am 29. März in Parndorf gegen Norwegen Testspiele im Hinblick auf die im Herbst beginnende EM-Qualifikation.

Andreas Heraf bittet die U20-Kicker von 20. bis 25. März zu einem Trainingslehrgang mit abschließendem Match gegen den Erstligisten Grödig. Der am Mittwoch veröffentlichte U20-Kader (u.a. wieder mit dem von Heraf bei der U19-EM hart kritisierten Christoph Knasmüllner) wird aber wohl bei weitem nicht mit jenem Aufgebot ident sein, das zur WM vom 29. Juli bis 20. August in Kolumbien fliegt.

David Alaba und Aleksandar Dragovic gehören schon seit längerem dem A-Team an, außerdem wären auch die aktuellen U21-Kicker Andreas Weimann, Raphael Holzhauser, Martin Hinteregger, Stefan Hierländer, Emir Dilaver, Christian Klem, Daniel Schütz, Richard Windbichler und Georg Teigl bei der U20-WM spielberechtigt. Welche Spieler von ihren Clubs die Freigabe für das Turnier erhalten, steht aber noch nicht fest.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel