Die gemeinsame Bewerbung von Kärnten, Friaul und Slowenien ("senza confini") für die alpine Ski-WM 2017 ist in Gefahr. Wie am Rande des Skifliegens in Planica bekanntwurde, plant Sloweniens Skiverband eine alleinige Kandidatur für die nordische WM im selben Jahr. Der Standort Planica soll dafür ausgebaut werden. "Die Bewerbung soll im Mai abgegeben werden", bestätigte Verbands-Direktor Vojsk.

Eine nordische WM habe Vorrang, meinte Vojsk weiter. Beide Titelkämpfen seien in Slowenien jedenfalls nicht durchzuführen. Die alpinen Titelkämpfe 2017, für die Bad Kleinkirchheim gemeinsam mit Kranjska Gora und Tarvis unter der Idee "senza confini" (ohne Grenzen) kandidieren will, werden im Mai des kommenden Jahres auf dem Kongress des Internationalen Skiverbandes (FIS) in Südkorea vergeben. Die nächste Alpin-WM findet 2013 in Schladming statt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel