Das Engagement des Tirolers Alexander Stöckl als Skisprung-Nationaltrainer in Norwegen ist seit Mittwoch fix. Der 37-Jährige folgt dem Finnen Mika Kojonoski nach, als dessen Co-Trainer er Ende der 1990er Jahre in Österreich gearbeitet hatte. Kojonkoski hat Stöckl empfohlen, am Dienstag unterschrieb der Stams-Trainer und ÖSV-Nachwuchs-Coach einen Zweijahresvertrag mit Option für zwei weitere Jahre.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel