Der Tabellenvorletzte Gratkorn hat am Freitag in der 26. Runde der Erste Liga den drittplatzierten WAC/St. Andrä vor Heimpublikum mit 3:2 (0:1) besiegt. Die Steirer zogen durch ihren siebenten Saisonerfolg mit dem achtplatzierten TSV Hartberg gleich. Die zuletzt stark spielenden Kärntner mussten sich nach 1:0-Führung noch geschlagen geben und rutschten auf Rang vier zurück.

Die Gäste gingen bereits in der 2. Minute in Führung. Solospitze Sandro Gotal nützte nach einer weiten Flanke einen Fehler der Gratkorn-Abwehr eiskalt aus. Auch danach war der Aufsteiger gefährlicher, die Gratkorner kamen erst in der Schlussminute der ersten Spielhälfte zur großen Ausgleichsmöglichkeit. Philipp Vorraber scheiterte jedoch aus kurzer Distanz an WAC-Schlussmann Christian Dobnik.

Nach Wiederbeginn ließen zunächst die Wolfsberger mehrere gute Chancen aus, ehe sie sich binnen zwei Minuten zwei Gegentreffer einfingen. Bernd Bernsteiner (57.) und sein eingewechselter Stürmerkollege Joachim Parapatits (58.) sorgten begünstigt durch Nachlässigkeiten in der Hintermannschaft der Gäste für die Wende. Die Wolfsberger erhöhten daraufhin den Druck, ein Stangenschuss von Gotal (70.) blieb aber vorerst die einzige Ausbeute. Wechselspieler Andreas Bernhart (86./1. Saisontor) gelang sogar noch das 3:1, dem starken Gotal gelang in der Nachspielzeit noch Ergebniskosmetik.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel