Der englische Fußball-Tabellenführer Manchester United hat Berufung gegen die Zwei-Spiele-Sperre von Stürmer Wayne Rooney eingelegt. Rooney hatte nach seinem dritten Treffer beim 4:2-Auswärtssieg am Samstag gegen West Ham United in eine TV-Kamera geflucht.

Manchester und Rooney zeigten Verständnis, dass der englische Verband nach dem Zwischenfall Anklage erhoben hat. Die Sperre wird jedoch von ManU als übertrieben angesehen. Bleibt diese aufrecht, würde der englische Teamstürmer das Liga-Heimspiel am Samstag gegen Fulham und das FA-Cup-Halbfinale am 16. April im Wembley-Stadion gegen Manchester City verpassen.

Rooneys Trainer Alex Ferguson sitzt derzeit gerade eine Fünf-Spiele-Sperre wegen Schiedsrichter-Kritik ab.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel