Emanuel Pogatetz hat am Samstag mit Hannover 96 in der 29. Runde der deutschen Fußball-Bundesliga einen 2:0-Erfolg über Mainz gefeiert und Position drei in der Tabelle übernommen. Der FC Bayern München kam bei Nürnberg über ein 1:1 nicht hinaus und rutschte auf Platz vier zurück. Spitzenreiter Borussia Dortmund erzielte beim Hamburger SV in der Nachspielzeit den Ausgleich zum 1:1.

Tabellenführer Dortmund wankte gewaltig, wehrte die Niederlage durch ein Tor von Blaszczykowski in der Nachspielzeit aber ab. Van Nistelrooy (39./Foulelfmeter) sorgte für das 1:0 der Hamburger, die unter Coach Michael Oenning weiter unbesiegt sind. Nach der Gelb-Roten Karte gegen Änis Ben-Hatira (78.) musste der HSV in Unterzahl durch Blaszczykowskis Volleyschuss doch noch den Ausgleich hinnehmen, schöpfte mit dem Remis im Kampf um einen internationalen Startplatz noch einmal Hoffnung (Tabellensiebenter). Dortmund liegt vorerst acht Punkte vor dem ersten Verfolger Leverkusen, der erst am Sonntag zu Hause den FC St. Pauli empfängt

Ivanschitz saß bei der Mainz-Niederlage gegen Hannover nur auf der Bank, Fuchs fehlte wegen einer Gelb-Sperre. Hannover demonstrierte einmal mehr seine Heimstärke, mit dem 2:0 gelang der achte Sieg in den letzten neun Partien in der AWD-Arena. Ya Konan (45.+1/Foulelfmeter) mit seinem 13. Saisontreffer und Pinto (59.) schossen die Niedersachsen weiter in Richtung Europa. Mainz-Abwehrspieler Nikolce Noveski sah kurz vor der Pause die Rote Karte und schwächte seine Mannschaft damit entscheidend.

Leer gingen Ibertsberger und Alaba aus, die nach 2:1-Führung bei der 2:3-Niederlage von Hoffenheim in Freiburg durchspielten. Schalke 04 bot beim Heim-Debüt von Ralf Rangnick lange Zeit fußballerische Magerkost. Erst in der 76. Minute gelang Jurado das erlösende 1:0 gegen den VfL Wolfsburg, der unter der Regie von Ex-Schalke-Trainer Felix Magath weiter sieglos ist und nicht von Relegationsplatz 16 wegkommt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel