Der ÖSV hat am Dienstag die Nachbesetzung der zwei vakanten Trainerposten im alpinen Ski-Weltcupteam bekanntgegeben. Der 35-jährige Michael Pircher wird Nachfolger von Christian Höflehner als Herren-Gruppentrainer Technik und Leiter des Slalomteams. Der gleichaltrige Florian Winkler nimmt bei den Damen den bisher von Jürgen Kriechbaum eingenommenen Posten als Gruppentrainer Abfahrt/Super-G ein.

Pircher arbeitet seit 2006 im ÖSV-Techniktrainerstab, sein Vorgänger stellte seine Tätigkeit im ÖSV-Weltcupteam mit Saisonende ein. Winkler kehrte nach einer Saison in Schweden zum ÖSV zurück und ersetzt den ins Skigymnasium Stams zurückgekehrten Speedcoach Kriechbaum.

Die anderen beiden Herren-Gruppenchefs blieben mit Andreas Evers (Speed) und Andreas Puelacher (Riesentorlauf und Kombination) erwartungsgemäß gleich. Ebenso ist Günter Obkircher weiterhin als Damen-Gruppentrainer für den Bereich Slalom/Riesenslalom zuständig. Auch die Sportlichen Leiter des ÖSV sind mit Mathias Berthold (Herren) und Herbert Mandl (Damen) im kommenden Winter 2011/12 die selben.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel