Mainz hat am Freitag das Auftaktspiel der 30. Runde der deutschen Fußball-Bundesliga gegen Mönchengladbach 1:0 gewonnen und den ersten Heimsieg seit 26. November gefeiert. Dank des späten Treffers von Andre Schürrle in der 87. Minute näherten sich die Mainzer weiter der Europa League, Gladbach bleibt hingegen auch vier Spiele vor Schluss auf dem 18. und letzten Tabellenplatz.

Die Gäste mussten ab der 53. Minute nach Gelb-Rot für Mike Hanke in Unterzahl spielen. Bei den Siegern war Christian Fuchs wie Landsmann Martin Stranzl bei den Verlierern über die volle Distanz im Einsatz. Andreas Ivanschitz stand aufgrund eines grippalen Infekts nicht im Mainzer Aufgebot.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel