Die Spieler von Sampdoria Genua haben den Unmut ihrer Fans nach der 0:3-Pleite bei Serie-A-Spitzenreiter AC Milan zu spüren bekommen. Wie der abstiegsbedrohte italienische Fußball-Erstligist am Sonntag bekanntgab, hätten erboste Anhänger den Teambus bei seiner Rückkehr mit Steinen beworfen. Wie Medien berichteten, seien Scheiben zu Bruch gegangen, die Akteure hätten Todesdrohungen erhalten.

"Kein sportliches Resultat, wie schlecht auch immer, kann dies rechtfertigen", hieß es in einem Club-Statement. Der Vierte der Vorsaison ist fünf Runden vor Saisonende in akuter Abstiegsgefahr. Die Abgänge der Topstürmer Antonio Cassano (Milan) und Giampaolo Pazzini (Inter) im Winter waren bis dato nicht zu kompensieren.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel