Bayern München hat in der 30. Runde der deutschen Fußball-Bundesliga einen 5:1-Heimsieg gegen Bayer Leverkusen gefeiert. Die Bayern kletterten auf Tabellenrang drei, der zur Teilnahme an der Champions-League-Qualifikation berechtigt. Tabellenführer Dortmund hatte im zweiten Sonntagmatch daheim gegen Freiburg die Chance, den Vorsprung auf den ersten Verfolger Leverkusen auf acht Punkte auszubauen.

Matchwinner der Münchner war Mario Gomez, der nach einem Eigentor von Simon Rolfes (7.) einen lupenreinen Hattrick (29., 44., 45.) zur 4:0-Pausenführung beisteuerte. Nach dem Leverkusener Ehrentreffer durch Eren Derdiyok (62.) stellte Franck Ribery (75.) zur Freude von Interimscoach Andries Jonker den Endstand her. "Das war auch für mich eine Überraschung, gegen Leverkusen zur Pause 4:0 zu führen", sagte Jonker nach seinem Cheftrainer-Debüt. "Jetzt müssen wir zusehen, dass Hannover hinter uns bleibt." Nachfolger des gefeuerten Louis van Gaal wird in der kommenden Saison der aktuelle Leverkusen-Trainer Jupp Heynckes sein, der kopfschüttelnd das schwache Spiel und die erste Niederlage seiner Truppe seit 5. Februar verfolgte.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel