Arsenal ist am Mittwochabend im Nordlondoner Fußball-Derby gegen Tottenham nicht über ein 3:3 hinausgekommen. Die Gunners verabsäumten es damit, von einem torlosen Remis von Manchester United am Vortag in Newcastle zu profitieren und liegen fünf Runden vor Schluss weiter sechs Punkte hinter dem Tabellenführer. Neuer Zweiter ist Chelsea, das Birmingham City 3:1 besiegte und mit Arsenal gleichzog.

Arsenal war beim Erzrivalen vor der Pause bereits 3:1 in Führung gelegen, verspielten aber einmal mehr einen Sieg. Die Londoner sind zwar bereits 16 Ligaspiele ungeschlagen, haben von den vergangenen sechs Runden jedoch fünfmal Remis gespielt. Am 1. Mai folgt das direkte Duell mit Manchester United.

Theo Walcott hatte den Torreigen in einer hochklassigen, von beiden Seiten offensiv geführten Partie nach Lochpass von Cesc Fabregas eröffnet (5.). Die weiteren Arsenal-Tore erzielten Samir Nasri mit einem ansatzlosen Distanzschuss (12.) und Robin van Persie im Nachsetzen nach eigenem Kopfball (40.).

Für Tottenham war Superstar Rafael van der Vaart im Doppelpack erfolgreich (7., 70./Elfmeter). Dazu traf Tom Huddlestone nach einem Abpraller aus der Distanz (44.). Das entscheidende Foul vor dem Elfmeter hatte der nach einer Verletzung ins Arsenal-Tor zurückgekehrte Pole Wojciech Szczesny an Aaron Lennon begangen. In der Schlussphase bewahrte der 21-Jährige die Gunners aber mit mehreren Paraden vor einer drohenden Niederlage.

Chelsea hatte mit Birmingham keine Probleme. Der Franzose Florent Malouda brachte die "Blues" mit zwei Toren auf Kurs (3., 62.). Dazu traf Salomon Kalou nach einer sehenswerten Einzelaktion (26.). Den Ehrentreffer erzielte der Schwede Sebastian Larsson aus einem Elfmeter (76.).

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel