Dominik Thalhammer hat nach dem Tod von Ernst Weber vorerst interimistisch das Amt des österreichischen Fußball-Frauen-Nationalteams übernommen. Am Donnerstag nominierte der 40-Jährige einen 18-köpfigen Kader für das freundschaftliche Länderspiel auswärts gegen Slowenien am Mittwoch (16.00 Uhr) in Stojnci. Die Auswahl bestreitet diese Partie in Gedenken an Weber mit einem Trauerflor.

Thalhammer, der sportlicher ÖFB-Leiter des Nationalen Zentrums für Frauen-Fußball ist, musste in seinem Aufgebot u.a. auf Torfrau Carina Kristler, Laura Feiersinger (beide verletzt) und Lisa Makas (berufliche Gründe) verzichten. Das Team bereitet sich ab Ostersonntag in Leibnitz auf das Treffen mit Slowenien vor.

Vor dem Start in die EM-Qualifikation für Schweden (2013), die mit dem Heimspiel gegen Tschechien am 17. September beginnt und in der Dänemark, Portugal und Armenien die weiteren ÖFB-Gegner sind, bestreitet Österreich im Juni (genauer Termin noch offen) noch einen Test gegen Nigeria und am 24. August gegen die Slowakei jeweils daheim.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel