Die Rangers und Celtic haben sich am Sonntag im Glasgower Fußball-Derby torlos getrennt. Durch das 0:0 im "Old Firm" hat Celtic nun im Titelkampf die besseren Karten, bei einem ausgetragenen Spiel weniger hat man nur einen Punkt Rückstand auf Titelverteidiger Rangers.

Die größte Chance auf den Sieg im Ibrox-Park hatte Celtic, doch der griechische Stürmer Georgios Samaras scheiterte mit einem Elfmeter in der 82. Minute an Rangers-Tormann Allan McGregor. Rund um das Spiel gab es verstärkte Sicherheitsvorkehrungen. 1.000 zusätzliche Polizisten verhinderten Ausschreitungen rund um das bereits siebente Kräftemessen der katholischen und protestantischen Erzrivalen in der laufenden Saison.

In den Tagen vor der Partie hatte es Riesenaufregung gegeben, weil Briefbomben an Celtic-Trainer Neil Lennon sowie zwei prominente Celtic-Fans verschickt worden waren. Die Bomben waren abgefangen worden und nicht explodiert.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel