Der Senat 5 der österreichischen Fußball-Bundesliga hat am Freitag den beiden Oberhaus-Clubs Wacker Innsbruck und LASK Linz die Lizenz für die kommende Saison verweigert. Ebenfalls ohne Spielgenehmigung blieben Admira und FC Lustenau aus der Erste Liga. Die Wiener Austria erhielt die Lizenz in erster Instanz unter finanziellen Auflagen.

Die betroffenen Clubs können gegen das Urteil bis spätestens 9. Mai beim Protestkomitee berufen und in dieser Zeit Unterlagen nachreichen. Als dritte und letzte Instanz entscheidet das Ständige Neutrale Schiedsgericht bis Ende Mai.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel