Der FC Gratkorn hat am Freitag im Kampf um den Klassenerhalt in der Erste Liga einen wichtigen Sieg gefeiert. Die Gratkorner besiegten den TSV Hartberg in einem steirischen Derby-Krimi zu Hause 3:1 (0:0) und gaben die "Rote Laterne" damit wieder an die Vienna ab. Fünf Runden vor Schluss liegt Gratkorn zwei Punkte vor den Wienern auf Platz neun, der zur Relegation berechtigt.

Dubravko Tesevic hatte Gratkorn mit seinem zehnten Saisontor vor der Pause in Führung gebracht (12.), Mario Steiner (35.) und Martin Gründler (77.) die Großchance auf die Entscheidung ausgelassen. Dem lange Zeit unauffälligen Hartberg-Goalgetter Günter Friesenbichler gelang der Ausgleich (85.), nachdem Rakowitz zuvor aus der Drehung nur die Stange getroffen hatte (63.).

Andreas Bernhart (86.) und der eingewechselte Kevin Maritschnegg (94.) bescherten den Gratkornern allerdings noch ihren ersten Sieg nach zuletzt nur einem Punkt aus vier Spielen. Die Hartberger dagegen kassierten erst ihre zweite Niederlage im Frühjahr, liegen nur noch vier Punkte vor Gratkorn auf Rang acht. Zuletzt hatte der TSV sieben Spiele in Folge nicht verloren.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel