Der syrische Teamchef Claude Le Roy hat um seine Entlassung gebeten. Nach den Angaben des asiatischen Fußball-Verbandes (AFC) will der Franzose den Posten wegen der politischen Unruhen aufgeben. Zuvor hatte der syrische Verband Le Roys Ansuchen abgelehnt, den Job von außerhalb des Landes weiter auszuüben.

Der Coach hatte sein Amt im vergangenen März angetreten. Davor hatte der 63-Jährige unter anderem als Teamchef von Ghana oder Kamerun gearbeitet. Mit den "unbezähmbaren Löwen" gewann er 1988 den Afrika-Cup. Zehn Jahre später erreichte Le Roy mit Kamerun bei der WM in Frankreich gegen Österreich ein 1:1, beide Teams mussten sich nach der Gruppenphase verabschieden.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel