Cup-Finalist Austria Lustenau hat am Freitagabend eine klare 0:3-(0:1)-Heimniederlage gegen SKN St. Pölten bezogen. Ein Doppelpack von Fallmann sowie Thürauer erzielten die Treffer für die nun schon seit fünf Runden unbesiegten (3 Siege, 2 Remis) Niederösterreicher, die weiter Tabellenfünfter sind. Auch für die Lustenauer gab es keine Positionsveränderung, sie sind nach wie vor Dritter.

Die Hausherren starteten gegenüber dem 2:1-Cup-Halbfinal-Erfolg mit sieben Veränderungen in der Startelf, die überhaupt keinen Druck auszuüben vermochte. Deshalb gingen die St. Pöltner nach einem Freistoß-Trick und Schuss von Fallmann verdient in Führung. Auch nach der Pause hatten die Gäste keine Probleme mit den Vorarlbergern, Fallmann erhöhte per Abstauber nach einem Stangenschuss von Wojatanowicz auf 2:0. Den Endstand besorgte Thürauer nach Idealpass des eingewechselten Kozelsky kurz vor Ende der regulären Spielzeit.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel