SKN St. Pölten hat sich als klar überlegenes Team am Freitag in der Ersten Fußball-Liga gegen die Vienna mit einem 1:1 (0:0) begnügen müssen. Die Niederösterreicher blieben auch im sechsten Match in Folge ungeschlagen (3-3-0), mussten aber am Ende froh sein, im Finish noch den Ausgleich gegen das Schlusslicht geschafft zu haben.

Hosiner hatte mit dem Führungstreffer (88.) aus der ersten Chance für die Gäste den Spielverlauf auf den Kopf gestellt, doch der eine Minute zuvor eingewechselte Schagerl glich mit seinem ersten Ballkontakt aus. Zuvor hatten die Niederösterreicher kein Mittel gefunden, die Abwehr der Wiener zu knacken. Bei einem Schuss von Rödl (30.) rettete die Stange die Gäste vor dem 0:1.

Die Vienna hat nun drei Runden vor Schluss drei Punkte Rückstand auf den neuntplatzierten FC Gratkorn. Fünf Zähler fehlen auf den Tabellenachten TSV Hartberg.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel