Das Duell der Mittelständler FC Lustenau und WAC hat am Freitagabend in der Ersten Liga ein torloses Remis gebracht. Die Partie bot den 900 Zuschauern praktisch keine Höhepunkte. Lediglich Schiedsrichter Andreas Kollegger sorgte mit seiner Entscheidung, WAC-Spieler Messner nach einem Foul an Hagspiel gleich vom Platz zu stellen, für Aufregung auf der Gäste-Bank.

Im Finish sah bei den Hausherren Batir nach wiederholtem Foulspiel Gelb-Rot. Nach der matten Nullnummer liegen die Kärntner als Tabellenvierter weiter sechs Punkte vor den auf Rang sechs liegenden Vorarlbergern, die nun schon vier Spiele (2 Siege, 2 Remis) ohne Niederlage sind. Die Wolfsberger müssen aber weiter seit dem 26. November des Vorjahres (4:0 bei der Vienna) auf einen Auswärtssieg warten.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel