OSC Lille hat nach 56 Jahren wieder einen Titel geholt. Die Nordfranzosen, die auch in der Ligue 1 dominieren und drei Runden vor Ende vier Punkte Vorsprung aufweisen, gewannen am Samstag das französische Fußball-Cupfinale gegen Titelverteidiger Paris St. Germain mit 1:0.

1955 hatte Lille letztmals den Cup und damit einen Titel geholt. Ludovic Obraniak erzielte vor 77.000 Zuschauern im Pariser Stade de France erst in der 89. Minute den umjubelten Siegtreffer, als er mit einem Freistoß aus großer Distanz PSG-Torhüter Gregory Coupet überraschte.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel