Der SCR Altach hat am Dienstag in der 34. Runde der Erste Liga im Aufstiegskampf einen wohl entscheidenden Rückschlag erlitten. Die Vorarlberger mussten sich auswärts gegen WAC/St. Andrä mit einem 0:0 begnügen und liegen damit zwei Partien vor Schluss schon drei Punkte hinter der Admira, die daheim gegen FC Lustenau siegreich blieb.

Die beste Chance der Altacher vergab Tomi kurz vor der Pause - der Kopfball des Offensivspielers landete an der Innenstange, beim abspringenden Ball rettete Berchtold in extremis. In der zweiten Hälfte ließen die Vorarlberger zunächst lange keinen Siegeswillen erkennen und legten erst gegen Ende zu. Tomi (84.) und Cabrera (88.) ließen allerdings hochkarätige Möglichkeiten aus. Wenige Sekunden vor Schluss hatte Falk sogar die große Chance auf den Sieg der Kärntner, rollte den Ball aber zu schwach in Richtung Altach-Tor, womit die Vorarlberger noch klären konnten.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel