Der Österreicher Roland Pfeifer ist der neue Ski-Trainer der US-amerikanischen alpinen Technik-Truppe der Damen und damit u.a. von den Stars Lindsey Vonn und Julia Mancuso. Das hat am Dienstag der im März bestellte US-Alpindirektor Patrick Riml in Park City bekanntgegeben, ebenfalls ein Österreicher.

Zum Speed-Coach der Herren ist Forest Carey bestellt worden. Der zuletzt im Europacup recht erfolgreich gewesene Coach wird es auch mit Bode Miller zu tun bekommen.

Pfeifer war in den Achtzigern Mitglied des ÖSV-Weltcups-Teams gewesen, nach der Eliminierung aus den ÖSV-Kadern aber 1988 auf die damals sehr populäre US-Profitour gewechselt. Dort wurde der Vorarlberger 1994 Slalom-Weltmeister. Zuletzt war der 46-Jährige längere Zeit im Vorarlberger Landesverband tätig. "Roland bringt eine Menge Erfahrung in das Damen-Technikteam", wird Riml auf der US-Verbandsseite http://www.usskiteam.com zitiert.

Pfeifer hat im Mai in Mammoth Mountain bereits einen Lehrgang mit dem US-Team abgehalten. Er soll nicht zuletzt Vonn im Slalom wieder auf Erfolgskurs bringen, nachdem diese im abgelaufenen Winter letztlich wegen ihrer Torlauf-Schwäche den Gesamt-Weltcup gegen die Deutsche Maria Riesch um drei Punkte verloren hat. Vonn brachte es den Winter über nur auf 107 Slalom-Punkte, womit sie noch die Beste im US-Team war.

"Er hat einen guten Plan, um unsere Technikerinnen-Gruppe wieder in den Kampf um die Podestplätze zurückzubringen", erläuterte Riml. "Lindsey und Julia (Anm.: Mancuso) werden von ihm genau das bekommen, was sie brauchen." Neben Riml hat Pfeifer mit Alexander Hödlmoser noch einen weiteren Österreicher als Vorgesetzten, denn der Salzburger fungiert als Damen-Cheftrainer.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel