Gregorio Manzano ist neuer Cheftrainer des spanischen Fußball-Traditionsclubs Atletico Madrid. Der 54-Jährige einigte sich laut staatlichem Rundfunk RNE mit Atletico auf einen Einjahresvertrag. Manzano trainierte bereits sieben Clubs der Primera Division, zuletzt den FC Sevilla. 2003 gewann er mit Mallorca den spanischen Cup.

Nach dem Cup-Erfolg war er schon einmal zu Atletico gewechselt, hatte aber den Chefsessel nach einer Saison bereits wieder verlassen müssen. Manzano übernimmt den Europa-League-Sieger von 2010 in einer schwierigen Situation. Torjäger Diego Forlan werden Abwanderungsgedanken nachgesagt. Ein weiterer Star der Mannschaft, der Argentinier Sergio Aguero, will den Club unbedingt verlassen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel