Die Frauen-Fußball-Weltmeisterschaft vom 26. Juni bis 17. Juli in Deutschland wirft erfreulichen Schatten voraus. Die Organisatoren meldeten am Donnerstag für die 32 Spiele den Verkauf von 670.000 des im freien Verkauf verfügbaren Kontingents von 900.000 Eintrittskarten. Zehn Tage vor dem Auftakt sind für 30 Partien mehr als 10.000 und für 15 Matches sogar über 20.000 Tickets weg.

"Diese große Resonanz zeigt eindrucksvoll, dass die Frauen-WM angekommen ist", kommentierte OK-Chefin Steffi Jones zufrieden. Ihr Ziel ist es, eine 80-prozentige Auslastung auf dem Zuschauersektor zu erreichen. Derzeit hält man schon bei 75 Prozent.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel