Fußball-Erstligist TSV Hartberg, der die Saison auf dem achten Tabellenplatz beendet hat, muss sich um einen neuen Trainer umsehen. Wie die Steirer am Donnerstag mitteilten, kam es mit Bruno Friesenbichler zu keiner Einigung über eine weitere Zusammenarbeit. Mit dem Weizer, der seit Sommer 2007 in Hartberg tätig gewesen war, verabschiedete sich auch Co-Trainer Christian Ilzer.

Das Training übernahm ab sofort und interimistisch Hermann Wagner, der bisherige Betreuer der zweiten Mannschaft. Ein Trainer soll so rasch wie möglich bestellt werden, hieß es in einer von Obmann Franz Grandits gezeichneten Presseaussendung.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel