Granada ist nach 35 Jahren Pause wieder in Spaniens höchster Fußball-Spielklasse vertreten. Die Andalusier schafften am Samstagabend dank eines 1:1 in Elche im Aufstiegs-Play-off der zweiten Liga den Sprung in die Primera Division. Im Hinspiel war Granada, das vor sechs Jahren noch viertklassig spielte, nicht über ein 0:0 hinausgekommen.

Neben Granada hatten bereits Betis Sevilla und Rayo Vallecano den Aufstieg in "La Liga" fixiert.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel