Japan ist bei der Frauen-Fußball-WM in Deutschland der Stellung als WM-Titelaspirant im ersten Turnierspiel nur bedingt gerecht geworden. Die Asiatinnen kamen am Montag zum Auftakt der Gruppe B zu einem mühevollen 2:1 (1:1) über das in der Weltrangliste 20 Plätze schlechter platzierte Neuseeland.

Vor 12.538 Zuschauern im Bochum sorgten Nagasato (6.) und Aya Miyama (68.) aus einem Freistoß für den hart erkämpften Sieg der "Nadeshiko", die von vielen Fachleuten hoch gehandelt wird. Zum zwischenzeitlichen Ausgleich des Außenseiters hatte Amber Hearn (12.) getroffen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel