vergrößernverkleinern
WM-Verzicht von Schweizer Dressur-Topduo © getty images

Die Schweizer Dressurreiterin Silvia Iklé verzichtet definitiv auf den Einsatz des Wallach Salieri CH an den Weltreiterspielen

Die Schweizer Dressurreiterin Silvia Iklé verzichtet definitiv auf den Einsatz des Wallach Salieri CH an den Weltreiterspielen in Kentucky (USA).

Die schon früh geäusserten Zweifel von Silvia Iklé (62) am Einsatz ihres inzwischen 16-jährigen Inländer-Wallachs an den Weltreiterspielen haben sich bestätigt. Nach langer Verletzungspause konnte der wiederholt an Zerrungen laboriende EM-Vierte von 2007 in Turin nicht innert nützlicher Frist soweit in Form gebracht werden, dass er die nötigen Qualifikationsturniere bestreiten könnte.

Auch Christian Pläge und Regent werden nicht antreten. Das 18-jährige Pferd wurde aus dem Sport zurückgezogen. Damit ist der vorgesehene Start einer Schweizer Dressur-Equipe, die sich für die WM qualifiziert hat, äusserst in Frage gestellt. Die Situation hat sich aufgrund mangelnder Auswahl wesentlich verändert, zumal die Kosten für den Start in Kentucky immens sind.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel