vergrößernverkleinern
Capriati mit Überdosis im Spital © getty images

Die ehemalige Weltranglisten-Erste Jennifer Capriati musste am Sonntagmorgen wegen einer möglichen Überdosis an Medikamenten

Die ehemalige Weltranglisten-Erste Jennifer Capriati musste am Sonntagmorgen wegen einer möglichen Überdosis an Medikamenten ins Spital in Riviera Beach in der Nähe von Miami (Florida) eingeliefert werden.

Ihr Vater sagte gegenüber dem Internetdienst "tmz.com", dass die 34-Jährige auf dem Weg der Besserung sei. Capriati hatte in früheren Interviews zugegeben, unter Depressionen zu leiden und Selbstmordgedanken zu hegen.

Die Amerikanerin ist dreifache Grand-Slam-Siegerin (Australian Open 2001/02 und French Open 2001) und Olympiasiegerin (1992 in Barcelona). Capriati gab 1993 im Alter von erst 17 Jahren erstmals ihren Rücktritt und wurde im gleichen Jahr wegen Ladendiebstahls und ein Jahr später wegen des Besitzes von Marihuana festgenommen. 1996 kehrte Capriati auf die WTA-Tour zurück, 2004 trat sie wegen einer Schulterverletzung definitiv zurück.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel