vergrößernverkleinern
Paraguay erstmals im Viertelfinal © getty images

Im schwächsten der bisher sieben Achtelfinals setzte sich Paraguay im Penaltyschiessen gegen Japan

Im schwächsten der bisher sieben Achtelfinals setzte sich Paraguay im Penaltyschiessen gegen Japan durch.

Nach langweiligen und torlosen 120 Minuten war die tragische Figur der entscheidenden Phase ein Japaner. Rechtsverteidiger Yuichi Komano von Jubilo Iwata traf als einziger der neun Spieler das Tor nicht. Sein Schuss prallte an die Latte. Den entscheidenden Penalty für Paraguay versenkte Oscar Cardozo eiskalt.

Südamerika stellt als stärkster Kontinent mit Argentinien, Brasilien, Paraguay und Uruguay erstmals überhaupt die Hälfte der Viertelfinal-Teilnehmer. Paraguay steht im achten WM-Turnier erstmals im Viertelfinal. Japan, das erstmals an einer WM eine Verlängerung (und ein Penaltyschiessen) zu bestreiten hatte, schied bei der zweiten Achtelfinal-Teilnahme nach 2002 erneut aus.

Was die Zuschauer im letzten WM-Spiel in Pretoria zu sehen bekamen, war Fussball zum Abgewöhnen. Die Quote erfolgreicher Pässe (60 Prozent Paraguay, 53 Japan) sprach Bände, keines der beiden Teams wollte zuviel Risiko eingehen. Deshalb waren die Chancen an einer Hand abzuzählen.

Der Entscheidung nach 120 Minuten weniger weit entfernt stand Japan. Yasuhito Endo, der im letzten Gruppenspiel gegen Dänemark (3:1) ein schönes Freistosstor erzielt hatte, sah in der 22. Minute einen Schuss von der Latte abprallen. Fünf Minuten vor der Pause verfehlte Keisuke Honda, auch er hatte gegen Dänemark per Freistoss getroffen, das Ziel knapp.

Die beste Möglichkeit, die "Albirroja" vorzeitig in den WM-Viertelfinal zu hieven, vergaben auf der Gegenseite Roque Santa Cruz (28.) und in der Overtime dann Lucas Barrios (95.), jeweils mittels Kopfball.

Paraguay - Japan 0:0 n.V.; 5:3-Sieger im Penaltyschiessen.

Lotus Versfield Stadium, Pretoria. - 36 742 Zuschauer. - SR De Bleeckere (Be). - Penaltyschiessen: Barreto 1:0. Endo 1:1. Barrios 2:1. Hasebe 2:2. Riveros 3:2. Komano - (Latte). Valdez 4:2. Honda 4:3. Cardozo 5:3.

Paraguay: Villar; Bonet, Da Silva, Alcaraz, Morel; Vera, Ortigoza (75. Barreto), Riveros; Santa Cruz (94. Cardozo), Barrios, Benitez (60. Valdez).

Japan: Kawashima; Komano, Nakazawa, Tulio Tanaka, Nagatomo; Abe (81. Kengo Nakamura); Hasebe, Matsui (66. Okazaki), Endo, Okubo (106. Tamada); Honda.

Bemerkungen: Paraguay ohne Victor Caceres (gesperrt). 22. Lattenschuss von Endo. Verwarnungen: 58. Matsui (Hands). 72. Nagatomo (Foul). 90. Honda (Hands). 114. Endo (Foul). 118. Riveros (Hands).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel