vergrößernverkleinern
Schweizer Beach-Duos mit je einem Sieg und einer Niederlage © getty images

Aus Schweizer Sicht begann das Beachvolleyball-Männerturnier am Grand Slam in Gstaad

Aus Schweizer Sicht begann das Beachvolleyball-Männerturnier am Grand Slam in Gstaad durchzogen.

Martin Laciga/Jefferson Bellaguarda, Sascha Heyer/Patrick Heuscher und Jan Schnider/Philip Gabathuler weisen nach dem ersten Tag je eine Bilanz von einem Sieg und einer Niederlage aus.

Der erste Tag am Heimturnier war für "He/He" ein Auf und Ab. Nach der knappen und ärgerlichen Niederlage gegen die Neuseeländer Jason Lochhead/Kirk Pitman (21:18, 18:21, 16:18) begann auch die zweite Partie gegen Sebastian Dollinger/Stefan Windscheif (De) schlecht. Doch nach dem verlorenen ersten Durchgang klappte das Spiel der beiden Routiniers plötzlich (17:21, 21:14, 15:11) .

Martin Laciga und Jefferson Bellaguarda starteten mit einem knappen Dreisatz-Sieg (19:21, 21:14, 15:13) gegen die als Nummer 4 gesetzten Chinesen Wu Penggen/Xu Linyin ins Turnier. Am Abend verloren sie das zweite Spiel nach Tiebrek, mit 18:21, 21:16, 12:15 gegen die Amerikaner Matthew Fuerbringer/Nicholas Lucena.

Wesentlich besser als bei Heyer/Heuscher und Laciga/Bellaguarda war die Stimmungslage bei Jan Schnider und Philip Gabathuler. Das Schweizer Duo Nummer 3, das dank einer Wildcard direkt im Hauptturnier Unterschlupf fand, freute sich über den ersten Sieg am diesjährigen Turnier (21:18, 21:13 gegen die Deutschen Jonathan Erdmann/Kay Matysik). Das erste Spiel hatten Schnider/Gabathuler gegen Renato "Geor" Gomes/Jorge "Gia" Terceiro (Geo) 19:21, 17:21 verloren.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel