vergrößernverkleinern
Cancellara verliert Leaderposition © getty images

Nach sechs Tagen im Maillot jaune hat Fabian Cancellara im Jura die Führung im Gesamtklassement abtreten

Nach sechs Tagen im Maillot jaune hat Fabian Cancellara im Jura die Führung im Gesamtklassement abtreten müssen.

Der Berner wurde in der zweitletzten Steigung vor dem Ziel in Station des Rousses zweimal abgehängt. Dank der Unterstützung durch seinen Mannschaftskollegen Nicki Sörensen kam der Berner zweimal zurück ins Feld. Dabei erwies sich Cancellara als Modellathlet, indem er seine aussichtsreicheren Teamgefährten mit Getränkeflaschen versorgte.

Zu Beginn der 14 km langen Schlusssteigung waren dann Cancellaras Tage in Gelb endgültig gezählt. In seiner Karriere hat der Olympiasieger und Weltmeister an 21 Tagen das Maillot jaune getragen. Unter der aktiven Generation der Radprofis wird der Berner nur von Lance Armstrong (81 Tage) übertroffen.

Wie schon am Montag in Spa ging der Etappeniseg an Sylvain Chavanel. Der Franzose war am Dienstag auf den Pavés vor Arenberg durch den Sturz von Fränk Schleck aufgehalten und bei der Verfolgungsjagd durch zwei Defekte zurückgeworfen worden. Chavanel leitete 35 km vor dem Ziel einen Konter ein, der ihm nicht nur den Tageserfolg, sondern auch wieder das Leadertrikot eintrug. Chavanel hatte die Fahrt in den Jura als Gesamtfünfter in Angriff genommen.

Vor der Bergankunft in Morzine-Avoriaz vom Sonntag kam es unter den Favoriten zu keinerlei Kampfhandlungen. Auf den letzten Kilometern vor dem Ziel bestimmten die Helfer von Vorjahressieger Alberto Contador das Tempo der Hauptgruppe.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel