vergrößernverkleinern
Nur Patty Schnyder eine Runde weiter © getty images

Kein Schweizer Duell, dafür viel Frust in

Kein Schweizer Duell, dafür viel Frust in Prag.

Timea Bacsinszky und Stefanie Vögele schieden beim WTA-Turnier in der tschechischen Hauptstadt in Runde 1 aus und verpassten so das Rendez-vous im Achtelfinal. Nur Patty Schnyder erreichte die 2. Runde.

Bacsinszky (WTA 41) musste sich unerwartet früh verabschieden. Die als Nummer 3 gesetzte Lausannerin unterlag Monica Niculescu (WTA 114) 3:6, 5:7. Bacsinszky und Niculescu lieferten sich ein 117 Minuten dauerndes Break-Festival. Die Schweizer Nummer 1 brachte ihr Servicegame gegen die beidseitig beidhändig spielende Rumänin nur gerade in drei von zehn Versuchen durch und verspielte im zweiten Satz einen 5:3-Vorsprung.

Im Moment tut sich Bacsinszky gegen Widersacherinnen aus Rumänien enorm schwer. Sie hat bei den letzten fünf Turnieren viermal gegen eine Spielerin aus dem Grenzraum zwischen Mittel- und Südosteuropa verloren.

Auch Vögele (WTA 92) dürfte einer entgangenen Chance nachtrauern: Die Aargauerin erwischte gegen Lucie Hradecka (WTA 106) einen optimalen Start und führte rasch 4:0. Danach kam die Tschechin aber besser ins Spiel und dominierte nach mit 8:6 gewonnener Kurzentscheidung klar. Den zweiten Satz gewann sie mit 6:2.

Vögele, die in der Vorwoche beim ITF-Event in Biarritz die Viertelfinals erreicht hatte, kassierte zum 13. Mal in diesem Jahr eine Niederlage im Auftaktspiel.

Patty Schnyder (31/WTA 56) verzeichnete zwei Tage nach dem Finalvorstoss von Budapest gegen fast halb so junge Zarina Dijas (16) mehr Mühe als erwartet. Den ersten Satz verlor Schnyder gegen die Weltnummer 213 aus Kasachstan nach zunächst deutlicher Führung noch im Tiebreak mit 2:7, ehe sie mit einem 6:4 im zweiten Umgang den Entscheidungssatz erzwang. Diesen entschied die Baselbieterin mit 6:1 klar zu ihren Gunsten.

In den Achtelfinals trifft Schnyder auf Alizé Cornet. Die Französin hatte in der letzten Woche am WTA-Turnier von Budapest in den Achtelfinals die Waadtländerin Timea Bacsinzsky ausgeschaltet. Für Schnyder ist es das erste Duell gegen die 20-jährige Cornet, die in der ersten Runde in Prag 3:39 Stunden für ihr Weiterkommen gegen "lucky loser" Tamira Paszek (Ö/WTA 218) benötigte.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel