vergrößernverkleinern
Guter Auftakt für Woods - McIlroy voran © getty images

Der Einstieg ins 139. British Open der Golfprofis im schottischen St. Andrews ist dem 14-fachen Majorturnier-Gewinner Tiger Woods

Der Einstieg ins 139. British Open der Golfprofis im schottischen St. Andrews ist dem 14-fachen Majorturnier-Gewinner Tiger Woods vollauf geglückt.

Woods spielte eine nahezu makellose Runde von 67 Schlägen (5 unter Par) und nimmt den 8. Rang ein, vier Schläge hinter dem allein führenden nordirischen Jungstar Rory McIlroy. Das einzige Bogey auf dem Old Course fing Woods am berühmten 17. Loch ein, dem in diesem Jahr zusätzlich verlängerten und schwieriger gemachten "Road-Hole".

Woods nutzte seine frühe Startzeit bei idealen Bedingungen (kaum Wind), um sich fürs erste in der Spitzengruppe festzusetzen. Die letzten beiden British Open in St. Andrews hatte Woods in den Jahren 2000 und 2005 gewonnen.

Der 21-jährige Rory McIlroy, der vor zwei Jahren im Stechen um den Sieg am European Masters in Crans-Montana am Franzosen Jean-François Lucquin gescheitert war, zeigte sich zum Auftakt in bestechender Form und übernahm mit zwei Schlägen Vorsprung auf den Südafrikaner Louis Oosthuizen die Spitze. Mit 63 Schlägen egalisierte er den von 21 Spielern gehaltenen Rundenrekord an Majorturnieren. Der Australier Greg Norman und der Fidschianer Vijay Singh sind bislang die einzigen Golfer der Geschichte, denen zweimal eine solche Runde glückte. Auf der zweiten Platzhälfte trumpfte McIlroy mit sechs Birdies bei drei Pars grossartig auf.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel