vergrößernverkleinern
Alex Frei traf erneut © getty images

Der FC Basel hält an seiner Leaderposition

Der FC Basel hält an seiner Leaderposition fest.

Auch St. Gallen konnte die derzeitige Dominanz des Meisters nicht brechen und verlor im St. Jakob-Park 0:3 (0:2).

Es war beinahe erschreckend, wie die Basler ihre Gäste in der ersten Halbzeit dominierten. 72 Prozent Ballbesitz, 4:1 Eckbälle und eine komfortable 2:0-Führung waren die Ausbeute des Teams von Thorsten Fink. Mit seinem bereits vierten Saisontreffer sorgte Alex Frei (20.) für das 1:0, sieben Minuten später traf Gilles Yapi mkt einer herrlichen Direktabnahme von der Strafraumgrenze erstmals für seinen neuen Arbeitgeber.

St. Gallen kam erst in der 52. Minute zu einer guten Torchance. Nico Abegglens Abschlussversuch machte aber Franco Costanzo mit einer Fussabwehr zunichte. Eine weitere gute Möglichkeit hatte Calabro in der 78. Minute. Sein Kopfball aus gut sechs Metern landete in Costanzos Armen. Wenig später sorgte Federico Almerares per Kopf für den 3:0-Schlussstand.

Basel - St. Gallen 3:0 (2:0)

St. Jakob-Park. - 27 813 Zuschauer. - SR Bieri. - Tore: 20. Alex Frei (Stocker) 1:0. 27. Yapi (Inkoom) 2:0. 81. Almerares (Inkoom) 3:0.

Basel: Costanzo; Inkoom, Kusunga, Ferati, Safari; Tembo, Yapi, Huggel (74. Cabral), Stocker (78. Shaqiri); Alex Frei (85. Chipperfield), Almerares.

St. Gallen: Vailati; Lang, Bakens, Schenkel, Fernando; Muntwiler, Imhof (46. Frick); Winter, Fabian Frei, Nushi (76. Sutter); Abegglen (68. Calabro).

Bemerkungen: Basel ohne Streller (verletzt) und Abraham (nicht im Aufgebot); St. Gallen ohne Knöpfel und Pa Modou (alle verletzt). Verwarnung: 49. Winter (Foul).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel