vergrößernverkleinern
Basel mit Pflichtsieg gegen Debrecen © getty images

Der FC Basel steht im Playoff um den Einzug in die Gruppenphase der Champions

Der FC Basel steht im Playoff um den Einzug in die Gruppenphase der Champions League.

Der Schweizer Meister gab sich im Rückspiel der 3. Runde der Qualifikation gegen den ungarischen Meister Debrecen keine Blösse und gewann nach dem Sieg vor einer Woche in Budapest (2:0) auch das Rückspiel souverän 3:1. Die Tore erzielten Verteidiger Atan Cagdas (26.), Scott Chipperfield (59.), Xherdan Shaqiri (64.) und Adamo Coulibaly (74.), der einen Handspenalty im Nachschuss verwertete.

Der Sieg der Basler war hochverdient, das Team von Thorsten Fink geriet nie in Gefahr, die exzellente Ausgangslage aus dem Hinspiel noch aus den Händen zu geben. Zu dominant trat der Schweizer Meister auch ohne Alex Frei und Marco Streller auf, zu harmlos agierten die Gäste, die sich im Gegensatz zum Hinspiel kaum eine Torchance erspielen konnten.

Im nur knapp zur Hälfte gefüllten St.-Jakob-Park legte der FCB vehement los. Bereits nach 120 Sekunden bot sich Xherdan Shaqiri die erste FCB-Chance, der Youngstar schoss aber den Ball nur um Zentimeter am langen Pfosten vorbei. Sechs Minuten später köpfelte Scott Chipperfield nach einer Flanke von Fwayo Tembo den Ball knapp übers Tor. Und nach dem Führungstreffer von Verteidiger Cagdas war die Begegnung bereits so gut wie entschieden. Der Türke staubte nach einem Kopfball von Benjamin Huggel an die Latte aus kurzer Distanz zum 1:0 ab.

Gegen wen der FCB in den Playoffs spielt, entscheidet sich am Freitag bei der Auslosung in Nyon (12.00 Uhr). Die möglichen Gegner des Schweizer Meisters sind Rosenborg Trondheim, Salzburg, Zilina, Scheriff Tiraspol oder Partizan Belgrad.

St.-Jakob-Park. - 17 376 Zuschauer. - SR Besborodow (Russ). - Tore: 26. Cagdas (Assist Huggel) 1:0. 59. Chipperfield (Huggel) 2:0. 64. Shaqiri 3:0. 74. Coulibaly (Handspenalty/Abraham, im Nachschuss) 3:1.

Basel: Costanzo; Inkoom, Abraham, Cagdas, Safari; Tembo, Huggel (87. Granit Xhaka), Yapi (77. Cabral), Shaqiri; Zoua, Chipperfield (68. Almerares).

Debrecen: Verpecz; Bernath, Komlosi, Mijadinoski, Laczko; Kiss; Kulcsar (67. Bodi), Czvitkovics (81. Farkas), Varga, Yannick (67. Kabat); Coulibaly.

Bemerkungen: FCB ohne Streller (verletzt). 26. Kopfball von Huggel an die Latte. 74. Costanzo hält Handspenalty, Coulibaly trifft im Nachschuss. 34. Pfostenschuss von Zoua. Verwarnung: 11. Inkoom (Foul).

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel