vergrößernverkleinern
Ansprechender Saisonstart von Simon Ammann © getty images

Der vierfache Olympiasieger Simon Ammann startete in Hinterzarten (De) zufriedenstellend in den Sommer-Grand-Prix der

Der vierfache Olympiasieger Simon Ammann startete in Hinterzarten (De) zufriedenstellend in den Sommer-Grand-Prix der Skispringer.

Der Toggenburger hielt mit 102,5 und 99 Metern nicht ganz mit der Spitze mit, nachdem er im Probedurchgang noch die Bestweite in den Hang gelegt hatte. Der Schweizer kann mit Rang 6 gut leben. Er hatte nach seinem Goldwinter mit Rückenproblemen zu kämpfen und nahm das Training einen Monat später auf als die Konkurrenz. Zudem sprang er in Hinterzarten auch nicht mit dem besten Material.

Den Sieg sicherte sich der Pole Adam Malysz mit Sprüngen von 103,5 und 107 Metern. Zweiter wurde Thomas Morgenstern aus Österreich (107/106) vor Kalle Keituri (Fi). Die Weltelite war abgesehen von den Österreichern Schlierenzauer, Kofler und Loitzl im Schwarzwald komplett vertreten. Enttäuschend verlief der Auftakt zum Sommer-GP für Andreas Küttel. Der Weltmeister kam nach einem Flug auf 87 Meter nicht über den 48. und vorletzten Platz hinaus.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel