vergrößernverkleinern
Sechs Monate Pause für Philippe Senderos © getty images

Philippe Senderos erlitt im Training bei seinem neuen Klub Fulham einen Riss der

Philippe Senderos erlitt im Training bei seinem neuen Klub Fulham einen Riss der Achillessehne.

Der Innenverteidiger der Nationalmannschaft wird in Finnland operiert und fällt rund sechs Monate aus. Damit geht das Leiden für den sensiblen Genfer weiter. Seit bald vier Jahren plagt er sich mit verschiedensten Verletzungen herum. Er kam daher weder bei Arsenal, Milan noch bei Everton wieder in die Spur.

Dem anfälligen Senderos schenkte kein Trainer mehr das Vertrauen. Ausser Ottmar Hitzfeld: Im Nationalteam war Senderos eine feste Grösse und neben Stéphane Grichting gesetzt.

Hitzfeld muss damit im Hinblick auf den Start in der EM-Qualifikation gegen England (7. September) einen neuen Partner für Grichting suchen. "Senderos hatte in meinen Dispositionen für den Start der EM-Qualifikation eine wichtige Rolle gespielt. Er ist ein Leader, auf und neben dem Platz", sagte der Deutsche.

An der WM hatte Steve von Bergen Senderos gut vertreten. Doch dieser muss nun in einem neuen Verein (Cesena) seine Rolle finden. Zudem startet er in der Serie A erst am 29. August in die neue Saison.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel