vergrößernverkleinern
YB in der Europa statt Champions League © getty images

Die Young Boys begleiten Basel nicht in die Gruppenphase der Champions

Die Young Boys begleiten Basel nicht in die Gruppenphase der Champions League.

Die Berner verloren das Playoff-Rückspiel bei den Tottenham Hotspurs in London deutlich mit 0:4 und scheiden mit dem Gesamtskore von 3:6 aus.

Vor allem der Zweimeter-Riese Peter Crouch liess die Berner vor 34'709 Zuschauern über die Schwelle zur "Königsliga" und zu Mindesteinnahmen von 25 Millionen Franken stolpern. Der englische Internationale markierte zwei Kopftore zum 1:0 und 3:0 und den Penaltytreffer zum 4:0, nachdem Lulic zur Notbremse gegriffen hatte und nach dem zweiten Foul vom Platz gestellt wurde. Zwischen der Crouch-Show war Jermain Defoe zum 2:0 erfolgreich, nahm dazu aber die Hand zu Hilfe.

Im Hinspiel verzeichneten die Young Boys einen Blitzstart, an der White Hart Lane schlug es frühzeitig bei den Bernern ein. Nach fünf Minuten konnte Crouch völlig freistehend im Torraum eine Flanke von Bale von der Strafraumgrenze zur Führung der Spurs einnicken. Die YB-Abseitsfalle schnappte nicht zu. Damit war der 3:2-Vorsprung der Berner aus dem Hinspiel schon egalisiert.

Ungerecht fiel das 2:0 durch Defoe. Es war deutlich ersichtlich, dass der englische Internationale den Pass von Bale mit der Hand mitnahm, ehe er via Pfosten traf. Wo da die fünf (!) Unparteiischen im strömenden Regen hingeguckt haben?

Die Unentschlossenheit der Berner, die wenig Produktives zusammenbrachten, wurde hart bestraft. YB fehlten Mut und Präzision in den Passfolgen, was den keineswegs überragenden Engländern manchen Ballbesitz und einige Torchancen ermöglichte. Einzig Henri Bienvenu (41. und 56.) kam zu zwei veritablen Chancen. Nach Crouchs 3:0 setzte YB mit zwei neuen Offensivkräften (Regazzoni, Marco Schneuwly) alles auf eine Karte. Es mangelte aber am Durchsetzungsvermögen, an öffnenden und überraschenden Zuspielen in die Tiefe und wohl auch am eigenen Selbstvertrauen, das die Briten vordemonstrierten.

Nach dem Streich über Fenerbahce Istanbul geht nun die Europacup-Reise der Young Boys in der Europa League weiter.

Tottenham Hotspur - Young Boys 4:0 (2:0).

White Hart Lane. - 34 709 Zuschauer. - SR Duhamel (Fr). - Tore: 5. Crouch (Bale) 1:0. 32. Defoe (Bale) 2:0. 61. Crouch 3:0. 78. Crouch (Foulpenalty) 4:0.

Tottenham: Gomes (46. Cudicini); Corluka, Dawson, King, Assou-Ekotto; Lennon, Huddlestone, Palacios, Bale (82. Kranjcar); Defoe (62. Pawljutschenko), Crouch.

Young Boys: Wölfli; Sutter (62. Regazzoni), Affolter, Jemal, Spycher; Hochstrasser, Thierry Doubaï (82. Christian Schneuwly); Degen, Costanzo (62. Marco Schneuwly), Lulic; Bienvenu.

Bemerkungen: Tottenham ohne Bentley, Modric, O'Hara, Woodgate (alle verletzt) und Gallas (nicht spielberechtigt), Young Boys ohne Dudar und Lingani (beide verletzt). 77. GElb-Rote Karte für Lulic (2. Foul). Verwarnungen: 35. Lulic, 51. Palacios, 62. Pawljutschenko (alle Foul), 68. Degen (Foul, im nächsten Spiel gesperrt).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel