vergrößernverkleinern
Morand ab sofort mit Leemann © getty images

Die Schweiz verfügt trotz dem Rücktritt von Antoine Dorsaz wieder über ein

Die Schweiz verfügt trotz dem Rücktritt von Antoine Dorsaz wieder über ein Eiskunstlauf-Paar.

Anaïs Morand (17) wird künftig mit dem bisherigen Einzelläufer Tim Leemann (19) starten.

Nachdem der bisherige Partner Dorsaz im Juni unerwartet den Rücktritt vom Wettkampfsport gegeben hatte, versuchte sich Morand zunächst mit dem Esten Ilja Glebow. In der vergangenen Woche bestritt die Walliserin ein Probetraining mit dem Zürcher Leemann, worauf sich die beiden schnell auf eine Zusammenarbeit einigten. Somit wird Morand nur einen Junioren-GP als Einzelläuferin bestreiten und nicht wie geplant die ganze Saison.

Chefcoach des neuen Paares ist Ingo Steuer, der die deutschen Olympia-Dritten Aliona Savchenko/Robin Szolkowy zu zwei WM- und drei EM-Titeln führte. Der Paarlauf-Weltmeister von 1997 hatte bereits Morand/Dorsaz in Chemnitz betreut. Morand/Leemann werden jedoch unter der Woche in Küsnacht ZH trainieren. Hier wird die frühere ostdeutsche Paarläuferin Birgit Brandt in Zusammenarbeit mit Richard Leroy und Cornelia Diener die Trainings leiten.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel