vergrößernverkleinern
Zweiter Trainer-Rücktritt in der Schweizer Gruppe © getty images

John Toshack (62) trat als Trainer des Schweizer EM-Qualifikationsgegners Wales zurück. Der frühere Liverpool-Goalgetter sorgte

John Toshack (62) trat als Trainer des Schweizer EM-Qualifikationsgegners Wales zurück. Der frühere Liverpool-Goalgetter sorgte nach sechs Jahren im Amt für einen abrupten Abschied.

Eine Niederlage gegen Montenegro kostete bereits den zweiten Trainer der Gruppe G den Job. John Toshack hatte mit Wales am Freitag 0:1 in Montenegro verloren. Am Dienstag folgte Bulgariens 0:1-Heimniederlage gegen denselben Gegner, wonach der bulgarische Nationaltrainer Stanimir Stoilov sofort seinen Rücktritt einreichte. Montenegro ist am 8. Oktober in Podgorica nächster Gegner der Schweiz.

Toshack sagte, er sei bereit gewesen, die Mannschaft noch in die nächsten beiden Schlüsselspiele der EM-Qualifikationsgruppe G gegen Bulgarien und die Schweiz am 8. und 12. Oktober zu führen. Nach einem Gespräch mit der Verbandsführung trennten sich jedoch beide Seiten "im gegenseitigen Einvernehmen" sofort. Es war Toshacks zweite Amtszeit als walisischer Nationalcoach, nachdem er 1994 erstmals zurückgetreten war.

Als seinen Nachfolger schlug Toshack gleich selbst die ManU-Spieler-Legende Ryan Giggs (37) vor. Giggs hatte seine internationale Karriere als Spieler für Wales vor drei Jahren als beendet erklärt. Er ist bei Manchester United als Spieler aber immer noch aktiv.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel