vergrößernverkleinern
Zwei Kopfballtreffer und ein Penalty gegen Lausanne © getty images

Im ersten Gruppenspiel der Europa League stiess Lausanne-Sport wie erwartet an

Im ersten Gruppenspiel der Europa League stiess Lausanne-Sport wie erwartet an Grenzen.

Die Romands verloren das Heimspiel gegen den letztjährigen Champions-League-Viertelfinalisten ZSKA Moskau 0:3.

Zwei Kopftore besiegelten die erste Niederlage von Lausanne im diesjährigen Europacup. Der Brasilianer Vagner Love schloss nach 22 Minuten einen Konter zur Führung des russischen Spitzenteams ab, in der 67. Minute traf Captain und Abwehrchef Sergej Ignaschewitsch nach einem Freistoss zum 2:0. Den Schlusspunkt setzte Vagner Love mittels Foulpenalty nach einem umstrittenen Foul.

Trotz des letztlich klaren Verdikts enttäuschte Lausanne nicht. Eine wirkliche Chance auf einen Punktgewinn hatte der krasse Aussenseiter aus der Schweizer Challenge League zwar nicht, doch die Mannschaft von Coach Martin Rueda hielt lange gut dagegen und gestaltete die Partie mehrheitlich ausgeglichen. Bei einem Kopfball von Tosi vor der Pause, einem Weitschuss von Marazzi sowie einem Freistoss von Tosi in den zweiten 45 Minuten kam 'LS' auch dreimal einem Tor nahe.

Dass auf der Pontaise vor über 11'000 Zuschauern Fussball-Welten aufeinander prallten, offenbarten zwei Fakten. Der Torhüter von ZSKA Moskau, Igor Akinfejew, hat einen Marktwert von 20 Millionen Franken. Das ist der sechsfache Betrag des gesamten Jahresbudgets von Lausanne. Und bei den Russen fehlte der letztjährige YB-Star Seydou Doumbia wegen einer Verletzung, trotzdem stand der japanische Stürmer Keisuke Honda, der eine gute WM gespielt hatte, nicht in der Startformation.

Im Duell der beiden anderen Gegner von Lausanne-Sport setzte es im zweiten Spiel der Gruppe F einen knappen 3:2-Heimsieg von Sparta Prag über Palermo ab. Der Schweizer U17-Weltmeister Pajtim Kasami verpasste in der Schlussphase den Ausgleich knapp.

Lausanne-Sport - ZSKA Moskau 0:3 (0:1).

Pontaise. - 11 500 Zuschauer. - SR Evans (Wales). - Tore: 22. Vagner Love (Gonzalez) 0:1. 68. Ignaschewitsch (Tosic) 0:2. 80. Vagner Love (Penalty/Foul Avanzini an Mamajew) 0:3.

Lausanne-Sport: Favre; Traoré (64. Basha), Katz, Sonnerat, Gétaz; Tosi, Celestini, Marazzi, Avanzini (81. Carrupt); Silvio, Roux (72. Munsy).

ZSKA Moskau: Akinfejew; Alexej Beresuzki, Wassili Beresuzki, Ignaschewitsch, Schennikow; Tosic (84. Necid), Semberas, Mamajew, Gonzalez (64. Oliseh); Vagner Love, Dsagojew (72. Honda).

Bemerkungen: Lausanne-Sport ohne Buntschu und Meoli (beide verletzt). ZSKA Moskau ohne Doumbia (verletzt). -- Verwarnungen: 31. Semberas (Foul). 41. Dsagojew (Foul). 45. Marazzi (Unsportlichkeit). 65. Katz (Foul). 80. Avanzini (Foul vor Penalty). 92. Wassili Beresuzki (Foul).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel