vergrößernverkleinern
Daniel Albrecht kehrt "zu 100 Prozent" zurück © getty images

19 Monate nach seinem schweren Sturz auf der Streif ist Daniel Albrecht "zu 100 Prozent überzeugt", seine Karriere

19 Monate nach seinem schweren Sturz auf der Streif ist Daniel Albrecht "zu 100 Prozent überzeugt", seine Karriere fortzusetzen.

Den Zeitpunkt seiner Rückkehr in den Weltcup hat Albrecht allerdings noch nicht fixiert. Es ist nicht ausgeschlossen, dass er sein Comeback im Prolog-Riesenslalom in drei Wochen auf dem Rettenbach-Gletscher geben wird. "Sölden ist ein Thema", sagt der Walliser.

Er habe schon im vergangenen Winter, nur Monate nach seinem Unfall im Januar 2009, grosse Fortschritte gemacht. Mittlerweile habe er im konditionellen Bereich wieder das Niveau erreicht, das er vor dem Sturz aufgewiesen habe. "Auf den Ski dagegen muss ich noch einen, zwei Schritte nach vorne tun."

In der vergangnenen Woche stand Albrecht erstmals wieder auf Abfahrtsski. Die drei Trainingstage in Zermatt sind zu seiner vollen Zufriedenheit verlaufen. "Angst hatte ich vor meiner ersten Abfahrt keine. Ich habe mich vorsichtig herangetastet." Selbst die ersten Sprünge hat der Fiescher hinter sich. "In Zermatt gings rund sechzig Meter weit. Es verlief alles völlig problemlos", erzählte Albrecht.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel