vergrößernverkleinern
YB plant den Wechsel auf Naturrasen © getty images

Gibt es in der Axpo Super League bald keine Kunstrasen-Stadien mehr? Die Young Boys planen offenbar im Stade de Suisse eine

Gibt es in der Axpo Super League bald keine Kunstrasen-Stadien mehr? Die Young Boys planen offenbar im Stade de Suisse eine Rückkehr zum Naturrasen.

"In der Rückrunde werden wir noch nicht auf Naturrasen spielen", sagt YB-Verwaltungsratspräsident Benno Oertig in der Blick-Ausgabe vom Montag, "aber je nachdem, was die Abklärungen ergeben, kann es dann schnell gehen. Vielleicht gibt es Mitte, Ende Mai eine Möglichkeit, Naturrasen einzubauen." Die Abklärungen und Überlegungen beim Vizemeister zielen offenbar darauf hin, den Schweizer Cupfinal zurück in die Hauptstadt zu holen. Auch Länderspiele möchte man in spätestens einem Jahr wieder im ehemaligen Wankdorfstadion austragen. Nationalcoach Ottmar Hitzfeld will bekanntlich keine Länderspiele in Stadien mit Kunstrasen vergeben. Das ist ein Mitgrund für den Meinungsumschwung beim FC Luzern, der bis vor einem Monat mit einem Kunstrasen in der neu entstehenden Swisspor-Arena plante und nun auf Naturrasen umgeschwenkt ist.

In der Axpo Super League wird aktuell einzig in Bern und Neuenburg auf Kunstrasen gespielt. Auch in Thun plant man, einen synthetischen Rasen ins neue Stadion einzubauen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel