vergrößernverkleinern
Sturz von Lüthi - WM-Titel für Elias und Lorenzo © getty images

Tom Lüthi ist im Grand Prix von Malaysia in Sepang im Kampf um den Sieg selbstverschuldet

Tom Lüthi ist im Grand Prix von Malaysia in Sepang im Kampf um den Sieg selbstverschuldet gestürzt.

Das Missgeschick des Berners ereignete sich in der 8. Runde, als er an zweiter Stelle hinter dem Italiener Andrea Iannone fuhr. In einer Rechtskurve klappte Lüthi das Vorderrad ein und er konnte den Sturz nicht mehr verhindern.

Besser als sein Berner Kantonskollege machte es Dominique Aegerter. Der Oberaargauer wurde in Sepang Achter, womit er zum fünften Mal in Serie in die Punkteränge fuhr.

Obwohl er als Vierter das Podest knapp verpasste, konnte auch Toni Elias in Malaysia jubeln. Der 27-jährige Spanier sicherte sich bereits drei Rennen vor Saisonende den WM-Titel in der Moto2-Klasse. Der Sieg in Sepang ging an den Italiener Roberto Rolfo, der erstmals in dieser Saison triumphierte.

Randy Krummenacher belegte bei den 125ern mit 29 Sekunden Rückstand auf Sieger Marc Marquez (Sp) den 10. Platz. Marquez siegte in Sepang schon zum achten Mal in dieser Saison und ist damit drei Rennen vor Schluss wieder WM-Leader.

Wie Elias sicherte sich auch in der MotoGP-Klasse ein Spanier vorzeitig den WM-Titel. Jorge Lorenzo belegte in Sepang hinter dem italienischen Duo Valentino Rossi (2. Saisonsieg) und Andrea Dovizioso den 3. Rang. Im WM-Klassement baute Lorenzo den Vorsprung auf seinen Landsmann Dani Pedrosa, der wegen seiner Schulterverletzung in Malaysia nicht am Start war, auf 85 Punkte aus.

Sepang. GP von Malaysia. 125 ccm: 1. Marc Marquez (Sp), Derbi. 2. Pol Espargaro (Sp), Derbi. 3. Nicolas Terol (Sp), Aprilia. Ferner: 10. Randy Krummenacher (Sz), Aprilia. - WM-Stand (14/17): 1. Marquez 247. 2. Terol 244. 3. Espargaro 235. Ferner: 9. Krummenacher 90.

Moto2: 1. Roberto Rolfo (It). 2. Alex De Angelis (San Marino). 3. Andrea Iannone (It). 4. Toni Elias (Sp). Ferner: 8. Dominique Aegerter (Sz). - Ausgeschieden: Tom Lüthi (Sz), Sturz. - WM-Stand (14/17): 1. Elias 262 (Weltmeister). 2. Julian Simon (Sp) 168. 3. Iannone 163. 4. Lüthi 138. Ferner: 16. Aegerter 57.

MotoGP: 1. Valentino Rossi (It), Yamaha. 2. Andrea Dovizioso (It), Honda. 3. Jorge Lorenzo (Sp), Yamaha. - WM-Stand (15/18): 1. Lorenzo 313. 2. Dani Pedrosa (Sp), Honda, 228. 3. Rossi 181.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel