vergrößernverkleinern
Aegerter mit Prellungen schneller als Lüthi © getty images

Trotz schmerzhafter Prellungen blieb Dominique Aegerter am Freitag in den freien Trainings vor Tom

Trotz schmerzhafter Prellungen blieb Dominique Aegerter am Freitag in den freien Trainings vor Tom Lüthi.

Aegerter beendete den Trainingstag im 8. Rang, mit 3,331 Sekunden Rückstand auf den Tagesschnellsten Gabor Talmacsi (Un). Der Oberaargauer zeigte eine starke Leistung, war er doch am Vormittag gestürzt und hatte sich dabei schmerzhafte Prellungen zugezogen. Aegerter hatte ohne fremde Hilfe nicht aufstehen können, absolvierte aber trotz Schmerzen den zweiten Trainingsdurchgang.

Landsmann Lüthi mischte zwar immer in den Top Ten mit, verlor als Zwölfter aber am Ende 3,678 Sekunden auf die Schnellsten. Wie schon beim GP von Aragon (Sp) Mitte September wurden am Freitag zwei freie Trainings bestritten. Die Zeiten aus beiden Durchgängen bilden jeweils die Rangliste des Tages.

Von den Regenfällen profitierte Randy Krummenacher, der in der 125-ccm-Klasse Platz 4 belegte. Krummenacher hatte das Training vom Vormittag bei beginnendem Regen und nassen Verhältnissen weit vorne beendet. Nachmittags lagen zahlreiche Wasserpfützen auf der Strecke, was nur den wenigsten Fahrern eine Zeitverbesserung ermöglichte.

Valentino Rossi wird sich Mitte November in Mailand einer Schulteroperation unterziehen. "Am 15. oder 16. November werde ich operiert", sagte der neunfache Weltmeister, der in Estoril (Por) sein zweitletztes Rennen für Yamaha bestreitet.

Kurz nach dem Saisonstart im April verletzte sich der Italiener im Motocross-Training an der Schulter, verzichtete aber auf einen operativen Eingriff. Anfang Juni erlitt er einen schweren Trainingsunfall beim Grand Prix von Italien in Mugello und musste wegen eines offenen Schienbeinbruchs doch noch unters Messer. Nur sechs Wochen später hatte Rossi, der ab 2011 für Ducati fährt, auf dem Sachsenring (De) sein WM-Comeback gegeben.

Estoril. Grand Prix von Portugal. Freie Trainings (kombinierte Rangliste). 125 ccm: 1. Bradley Smith (Gb), Aprilia, 2:00,148 (125,305 km/h). 2. Danny Webb (Gb), Aprilia, 2,498 Sekunden zurück. 3. Alberto Moncayo (Sp), Aprilia, 4,429. 4. Randy Krummenacher (Sz), Aprilia, 5,303. 5. Marc Marquez (Sp), Derbi, 5,800. 6. Luis Salom (Sp), Aprilia, 5,894. - 30 Fahrer im Training.

Moto2: 1. Gabor Talmacsi (Un) 1:50,916 (135,735 km/h). 2. Julian Simon (Sp) 0,388. 3. Toni Elias (Sp) 0,443. 4. Kenan Sofuoglu (Tür) 1,033. 5. Raffaele De Rosa (It) 1,892. 6. Alex De Angelis (San Marino) 2,317. Ferner: 8. Dominique Aegerter (Sz) 3,331. 12. Thomas Lüthi (Sz) 3,678. - 41 Fahrer im Training.

MotoGP: 1. Jorge Lorenzo (Sp), Yamaha, 1:48,522 (138,729 km/h). 2. Nicky Hayden (USA), Ducati, 0,135. 3. Valentino Rossi (It), Yamaha, 0,361. 4. Casey Stoner (Au), Ducati, 0,539. 5. Ben Spies (USA), Yamaha, 1,199. 6. Marco Melandri (It), Honda, 1,262. - 17 Fahrer im Training.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel