vergrößernverkleinern
Dominique Aegerter auf Podestkurs in Schlussphase gebremst © getty images

Dominique Aegerter wurde beim GP Portugal in Estoril für sein starkes Rennen in der Moto2-Klasse nur mit Platz 9 belohnt. Tom

Dominique Aegerter wurde beim GP Portugal in Estoril für sein starkes Rennen in der Moto2-Klasse nur mit Platz 9 belohnt. Tom Lüthi ging als 16. sogar leer aus.

Aegerter lag zwei Runden vor Schluss auf Podestkurs. Der 20-jährige Oberaargauer fuhr auf Position 3, als er von seinen Konkurrenten unsanft bedrängt wurde. Der Schweizer, der auf dem Weg zu seinem besten Karriere-Ergebnis war, verlor zuerst den Zweikampf mit Alex De Angelis (San Marino) und fiel vor der letzten Runde auf Platz 5 zurück. Weitere Konkurrenten überholten Aegerter noch und reichten ihn bis auf Platz 9 zurück. Unter ihnen war auch Aegerters neuer Teamkollege Kenan Sofuoglu. Der Türke, der sein erstes Moto2-Rennen bestritt, wurde Fünfter.

Tom Lüthi dagegen hatte bereits einen miserablen Start. Von Position 12 aus fiel er innert weniger Runden auf Platz 23 zurück und kämpfte am Ende wenigstens um einen WM-Punkt, den er allerdings um 52 Tausendstelsekunden verpasste.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel