vergrößernverkleinern
Leichtgewichts-Vierer knapp am Final vorbei © getty images

Der Leichtgewichts-Vierer hat an der WM in Neuseeland den Einzug in den Final knapp

Der Leichtgewichts-Vierer hat an der WM in Neuseeland den Einzug in den Final knapp verpasst.

Im Halbfinal klassierte sich das Boot mit Mario Gyr, Simon Niepmann, Lucas Tramèr und Simon Schürch im undankbaren 4. Rang. Es blieb nur 0,39 Sekunden hinter den drittklassierten Australiern, die zusammen mit China und Holland den Einzug in den A-Final schafften. Die Schweizer dagegen müssen mit dem B-Final Vorlieb nehmen.

Der Leichtgewichts-Vierer zeigte ein ausgezeichnetes Rennen, das wie erwartet eine enge Angelegenheit war. Zwischenzeitlich lagen die Schweizer gar in Führung. Einzig im Schlussspurt erreichten sie nicht das nötige Tempo, um die aufrückenden Gegner in Schach zu halten.

WM auf dem Lake Karapiro (Neus). Halbfinals. Männer. Leichtgewichts-Vierer ohne Steuermann. 1. Halbfinal: 1. China 6:20,97. 2. Holland 6:21,10. 3. Australien 6:21,88. 4. Schweiz (Simon Schürch/Lucas Tramèr/Simon Niepmann/Mario Gyr) 6:22,27. 5. Dänemark6:27,69. 6. Japan 6:31,88. - Schweiz damit im B-Final.

Skiff. 1. Klassierungslauf: 1. Mario Vekic (Kro) 7:32,43. Ferner: 5. Fabrizio Güttinger (Sz) 7:48,32. - Güttinger damit im D-Final (Ränge 19-24).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel